Sonderpädagogische Frühförderung

Sonderpädagogische Beratungsstelle für Frühförderung
Beratung für Kindertagesstätten und Kindergärten

 

Sonderpädagogische Frühförderung - was ist das genau?

Frühförderung ist ein Angebot für Kinder und deren Eltern und Bezugspersonen. Eltern können eine Frühförderstelle aufsuchen, wenn die Entwicklung ihres Kindes anders oder verzögert verläuft, wenn wegen einer vorhandenen Entwicklungsstörung oder Behinderung Förderung und Beratung notwendig ist oder auch einfach, wenn sie sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen und eine Abklärung wünschen.
Sonderpädagogische Frühförderung kann in Anspruch genommen werden ab Geburt bis zum Eintritt in einen Schulkindergarten oder in die Schule. Eltern benötigen keine ärztliche Überweisung, wenn sie  sich an eine Frühförderstelle wenden. Es muss auch noch keine Diagnose gestellt sein. Frühförderung erfolgt ausschließlich im Auftrag und auf Wunsch der Eltern und setzt deren Einverständnis voraus. Andere Personen wie Erzieherinnen in Kindertagesstätten oder Ärzte können den Kontakt zur Frühförderung vermitteln, selbst aber keinen Auftrag zur Frühförderung geben. Die Angebote der Frühförderstellen sind für Eltern kostenfrei.

 

Beratung im Einzelfall

Vorausgesetzt, es liegt eine elterliche Einverständniserklärung vor, kann die Sonderpädagogische Frühförderberatungsstelle angerufen werden, um eine individuelle Entwicklungsbegleitung mit allen Beteiligten zu erörtern und ggf. zu koordinieren.
Weitere Informationen zur Frühförderung in Kindertageseinrichtungen finden Sie hier > (2.4 MB)

 

Gruppenbezogene Förderung

Weiter besteht die Möglichkeit, gruppenbezogene Fördermöglichkeiten zu installieren.

  • Verankerung von Trainings zur Verbesserung der motorischen Fähigkeiten (Psychomotorik)
  • Etablierung von Trainings zur Resilienzförderung in den Kindertageseinrichtungen
  • Verankerung von Trainings zur Stärkung der emotionalen und kommunikativen Fähigkeiten der Kinder
  • Verankerung von Trainings zur Verbesserung der sozialen Kompetenz und der gewaltfreien Konfliktlösung
  • Förderung des Spielverhaltens (Spielen lernen)
  • Etablierung von Trainings zur Förderung und Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern (Elternschulen)

 

Allgemeine Beratung

Auf Anfrage können wir Kindergärten subsidiär in folgenden Bereichen als Einrichtung beraten:

  • Beratung der Kindertagesstätte im Bereich der resilienzfördernden Angebote
  • Fortschreibung und Evaluation der individuellen Hilfeangebote
  • Abstimmung von Hilfeangeboten zwischen Jugendhilfe, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Kindergärten und Fachdiensten

KONTAKT

Ansprechpartner: Monika Lindemann

T 07643 - 9165-0

F 07643 - 9165-35

ff@BernhardGalura-SBBZ.de